Einige unserer Hühner sind "Schmuse-Hühner" und genießen ab und an gerne mal ein paar Streicheleinheiten. Dies fördert ganz automatisch Achtsamkeit und Empathie. Oder einfach nur zum "Abschalten".

 

Unsere NIKA ist kein ausgebildeter "Therapie- oder Begleit-Hund", jedoch ist sie auch bei Beratungen an meiner Seite und begleitet gerne (Präventions-) Aktivitäten im Grünen. Sie animiert immer wieder dazu, sich zu bewegen, mit ihr zu toben und sich einfach zu freuen.  Zur Zeit trainieren wir noch ihre Anwesenheit bei den Beratungen.

Nika passt auch gut auf ihr zu Hause auf und gibt dementsprechend Laut, wenn Besuch kommt. Sobald sie merkt, dass alles ok ist, beruhigt sie sich. 

 

Seit letztem Jahr wohnen auch die zwei Samtpfoten PIRI und EMMA bei uns. Manchmal ziehen sie sich bei Besuch eher zurück, doch ab und zu sind sie auch neugierig und zutraulich. Katzen haben oft generell eine beruhigende Wirkung auf den Menschen.